Die Ortsgemeinde Zotzenheim

 

Zotzenheim ist ein kleiner, liebenswerter Weinort  mit etwa 670 Einwohner in Rheinhessen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen.  Bereits im Jahre 771 wird Weinbau in Zarenzanheim, wie Zotzenheim damals hieß, in einer Urkunde des Klosters Lorsch erwähnt. Von den rund 370 ha Gemarkungsfläche dient etwa ein Viertel dem Weinbau. Aus vorzügliche Lagen wie "Johannisberg" oder "Klostergarten" kommen edle Gewächse und geben  Weine mit höchsten Auszeichnungen.

 

Das im Jahre 1959 errichtete Schulgebäude wurde 1974 zu einem Dorfgemeinschaftshaus umgebaut, dass im Jahre 2003 einem Neubau weichen musste. Das neu errichtete Dorfgemeinschaftshaus dient neben der Begegnung  der Bürger auch dem regen Vereinsleben. Auch finden hier die zahlreichen Sitzungen des "ZDF- Karnevalvereins" und der Laienspielgruppe "Flexibel" statt, die jedes Jahr für ein "Volles Haus" sorgen. Die Veranstaltungen sind meistens schon sehr früh ausgebucht.

 

 

Keck erhebt sich das "Zotzenheimer Hörnchen" über der Gemeinde.   
Wenn man an einem klaren Tag zum "Hörnchen" hinaufsteigt, so wird man reichlich belohnt durch eine Fernsicht, die mehr als 40 Ortschaften umfasst. Bis zum Donnersberg in der Pfalz, das Niederwalddenkmal im Rheingau oder die vielen sanften Weinberge des rheinhessischen Hügellandes reicht der Blick. Die Wanderer werden eingeladen auf den Höhenwanderweg zu einem Tisch des Weines, der mehr als 24 Personen neben einer kleinen Schutzhütte Platz bietet. 

 

 

Der Wiesbach, der im nordpfälzischen Bergland entspringt, schlängelt sich mitten durch den malerischen Ort. Malerisch alte Brücken verbinden reizende Gassen und einige noch gut erhaltene Fachwerkhäuser säumen die engen Strassen durch den Ort, die sich alle auf dem Rothes zu treffen scheinen. Rosen, wilder Wein und Blumen schmücken die Häuser und Weinhöfe, die zum Verweilen einladen.

 

© Copyright 2013 Ortsgemeinde Zotzenheim | Impressum | Konzept & Design bröcker & friends