Katholische Kirche

Die katholische Kirche wurde erst am Ende des 19. Jahrhunderts gebaut, nachdem  durch den Vertrag vom 12. Oktober 1898 das Verhältnis gelöst wurde, die evangelische Kirche als Simultankirche zu benutzen. Sie wurde dann am 17. September 1900 feierlich eingeweiht. Der Hochaltar wie die Kirche, dem heiligen Martinus geweiht, wurde aus der alten Kirche übertragen. Er stammt aus dem Jahre 1726. Im Turme hängen zwei Glöckchen, welche von den Gebrüder Otto in Hemelingen 1900  gegossen wurden.

Die kleinere Glocke heißt St. Martinusglocke, die große St. Jakobusglocke und tragen beide eine Inschrift in lateinischer Sprache.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Copyright 2013 Ortsgemeinde Zotzenheim | Impressum | Konzept & Design bröcker & friends