Radtouren

Isaak Maus zum Frühstück Leichte Kost für Einsteiger und Wegelagerer

Von weit her pilgerten, vor ca. 250 Jahren, gebildete Herren nach Badenheim um den dichtenden Bauersmann Isaak Maus zu sprechen. Maus, der seine Arbeit nicht ständig wegen der fremden Besucher unterbrechen konnte, empfing die feinen Herrschaften auf dem Feld. Dort sah man sie dann neben seinem Pflug oder dem Ochsenkarren herlaufen. Ohne Mühe können wir uns vorstellen, was das für ein merkwürdiger Anblick gewesen sein muss, wenn wir bedenken dass die Standesunterschiede sehr groß und zudem Zopf-Perücken gerade groß in Mode waren.
Für Einsteiger und ungeübte Radler empfiehlt sich die "Isaak-Maus-Tour" ohne Steigungen und ca. 8 km lang. Sie führt rund um Badenheim und zu den umliegenden Dörfern, durch die Landschaft, die der Dichter "bearbeitete".

Michel Mort auf der Spur
Rheinhessische Toscana pur für kleine Helden

Johann, der Lahme, Graf von Sponheim, konnte sich glücklich schätzen, den getreuen Kreuznacher Metzger Michel Mort an seiner Seite zu wissen. Im Streit um die Besitzansprüche mit dem Erzbischof zu Mainz, in der legendären Schlacht zu Sprendlingen, bewies er wahren Heldenmut. Obwohl er selber schon ein Bein im Kampf verloren hatte, kämpfte er weiter und rettete seinem Herrn das Leben.
Abenteuerlust packt den Biker auf der Strecke, die Michel Mort im Kampf zurücklegte. Der Rundkurs beginnt in Sprendlingen und führt mit einigen Steigungen verbunden über St. Johann und Wolfsheim nach Aspisheim. Dort schließt man sich der Isaak-Maus-Tour zur Erholung an, um nach ca. 25 km wieder Sprendlingen zu erreichen.

Auf zur Napoleonshöhe
Für Mountainbike-Profis der richtige Kick

Auf seinem Feldzug gegen Russland, zog Napoleon, plündernd oder Schutzgeld fordernd, auch durch die Rheinhessische Toscana. Als sein Wagen auf dem steilen Weg zum "Horn" im Schlamm stecken blieb, traute sich, aus Angst vor seinem Zorn, kein Einheimischer ihm zu helfen. Nur der Horrweiler Ortsvorsteher bewies Mut und eilte mit seinem Pferdefuhrwerk herbei, um dem in Not geratenen Herrscher zu helfen. Besänftigt durch die tatkräftige Hilfe des Bürgermeisters zeigte sich Napoleon schließlich doch großzügig. Er griff in seine Westentasche und zog eine kostbare, silberne Schnupftabakdose heraus, die er dem unfreiwilligen Helfer überreichte.
Von der Michel-Mort-Tour gibt es immer wieder kleine Abstecher zu den sanften Hügeln auf's Zotzenheimer Horn mit Blick über 40 Orte bis zum Donnersberg, oder zum Wißberg mit seinem schön gelegenen Golfplatz.

 

© Copyright 2013 Ortsgemeinde Zotzenheim | Impressum | Konzept & Design bröcker & friends